• BIOGRAFIE

    CATRIN LÜTHI K
    Geboren, aufgewachsen in Davos  
    Gymnasium mit Maturaabschluss Schweizerische Alpine Mittelschule, Davos  
    1972 – 1974 Anglistik, Germanistik, Kunstgeschichte, Universität Zürich 
    1974 – 1978 Kunstgewerbeschule Zürich, Zeichenlehrer Diplom 
    Teilpensum Zeichnen an der Kantonsschule Chur  
    1981 / 1982 Kunstgeschichte, Radieratelier am Art Dep. Univ. of Davis, California, USA  
    1983 Rückkehr in die Schweiz, Atelier in Chur  
    Umzug nach Basel / St. Gallen / Horn, TG 
    Seit 1992 wohnhaft und Atelier in Riehen/Basel 
    2001 – 2010 Kommission für Bildende Kunst, Gemeinde Riehen (Kuratierung von Ausstellungen Kunst Raum Riehen) 
    2009 – 2012 Ausstellungsteam 'Le 1er dimanche', maison Turberg, Porrentruy
    (mit Christine Dürr, Paul Zoller) 
    2011 Werkpräsentation, lecture at Art Departement, Leeds University, UK 
    Seit 2009 Mitglied sculpture-network.org 
    Mitglied Visarte Schweiz, Sektion Graubünden

  • BIBLIOGRAFIE

    «Bündner Kulturschaffende II, Schöpferische Kraft aus den Bergen»
    Text Maya Höneisen, Foto Yannick Andrea, Offizin Zürich Verlag GmbH, 2013 / 176 Seiten, CHF 42.–
    Erhältlich im Buchhandel / ISBN 978-3-907496-85-5
    (Weitere dreissig Porträts von Bündner Künstlerinnen und Künstlern in Text und Bild. Ein dokumentarisches Zeugnis des zeitgenössischen Kulturlebens in Graubünden)


    Uninhabitable Objects – Behausungen zwischen Imagination und Realität /
    Bauprojekt Kindervilla, Bündner Kunstmuseum Chur 1. Juni bis 25. August 2013, Hrsg.
    Katharina Ammann und Alexa Giger


    Vorzimmer im OG9, limitierte Edition, Aufl. 130 Ex.,09/2012 – 11/2013
    Idee/Durchführung: Susanne Hofer, Georgette Maag, Regula Spörri
    og9zh.wordpress.com
    www.kunsthausaussersihl.ch


    Jahrbuch z'Rieche, 2001, Text von Regula Suter-Raeber
    www.zrieche.ch/­de/­archiv/­2000er/­2001/­zrieche/­unterwanderungen.html


    «Gegen Stand», Texte Brigitta Malche und Dr. Peter Assmann, Katalog Mai 1998
    (Galerie Marie Louise Wirth, Zürich / Kunstverein Steyr / A)


    «Wasserwerke 1 und 2» 1997/1999, Riehen / Weil am Rhein / D


    «Skulpturen, Installationen im Stadtraum Liestal, 1997, Kartenschuber


    «Riehener Künstlerinnen und Künstler im Sarasinpark», Katalog Riehen Juni 1996


    «Übergänge: Kunst aus Graubünden 1936 – 1996», Text Beat Stutzer, Bündner Kunstmuseum Chur


    Katalogbuch im Kehrdruck mit Doris Mikula, Mai 1995 (Galerie Mesmer, Basel)


    «Kunst-Bulletin» Nr. 6 / Juni 1995, Text Annelise Zwez (Galerie Mesmer, Basel)


    «artis» Mai 1993, Text Annelise Zwez (Galerie Neue Kunst, Wil)


    «Monolog-Dialog» Text Barbara Fatzer, Katalog Villa Bosch, Radolfzell / D, 1991


    Bodensee Hefte Nr. 4/1990, Peter E.Schaufelberger «Die Zeichen der Catrin Lüthi K»


    Liechtensteiner Almanach 1989, Thema Landschaft, Vaduz 1989


    «artis» April 1989, Text Mariuccia Sprenger (Galerie Rosenberg, Zürich)


    «Annäherungen» Bildende Kunst und Neue Musik, Katalog Raum für Kunst, Basel 1988


    «Rencontre» de jeunes artistes luxembourgeois et suisses, SBG 1987
    «Einblick in die junge schweizerische Kunst», Katalog SBG, Zürich 1987

  • ANKÄUFE

    Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen

    - Bündner Kunstverein
    - Bündner Kunstmuseum Chur, Sammlung
    - Graubündner Kantonalbank Chur, Sammlung
    - Graubündner Kantonalbank, Küblis
    - Ciba Art Collection, Basel
    - Kanton Baselland Kultur
    - Wohngenossenschaft "Im Werk", Rennenfeld, Uster
    - Stiftung Not Vital, Ardez

Responsive Menu Pro Image Responsive Menu Clicked Image